Sehenswürdigkeiten in San Gimignano

Sehenswürdigkeiten in San Gimignano

Zwischen heiligen Orten, Gewürzen und märchenhaften Landschaften

Klein und doch so reich an Geschichte und Kunst ist San Gimignano, ein märchenhaftes Ziel oder ein unverzichtbarer Umweg für die Reisenden aus aller Welt.

Wenn Sie ein paar Tag im Hotel la Cisterna bleiben, geben wir Ihnen alle Ratschläge, um auf beste Weise alle Sehenswürdigkeiten von San Gimignano zu besuchen.

Alle Sehenswürdigkeiten von San Gimignano

Archäologisches Museum

Das Museum liegt in den mit der Galerie und der Gewürzhandlung geteilten Räumen und zeigt archäologische Fundstücke der Umgebung von San Gimignano die auf das Zeitalter der Etrusker, das XVIII Jahrhundert zurückgehen.

Dank den ausgestellten Fundstücken kann man die Evolution der Mensa und Küchenausstattungen der Epochen verfolgen sowie die Technik der dieser Umgebung typischen Glas- und Keramikverarbeitung vertiefen.

Dom

Die Stiftskirche Santa Maria Assunta, besser bekannt als Dom von San Gimignano, wurde im Jahr 1148 geweiht und verwahrt noch heute die einzigartigen Fresken der Schule Sienas mit dem Alten und Neuen Testament, il Martirio di San Sebastiano von Benozzo Gozzoli und die Holzstatuen von Iacopo della Quercia. Die Kapelle Santa Fina, die Stadtpatronin, ist ein Meisterwerk der Renaissance, die von dem Künstler Ghirlandaio und weiteren weniger bekannten Künstlern mit Fresken bemalt wurde.

Drogerie Santa Fina

Diese faszinierende Gewürzhandlung ist der Patronin der Stadt gewidmet. Es handelt sich um eine antike Apotheke aus dem 16.Jahrhundert, die ihr Aussehen  und die originalen Eigenschaften unverändert beibehalten hat und die Sie Jahrhunderte in der Zeit zurück versetzen wird. Hier können Sie die großen Keramik -oder Glasvasen mit handgeschriebenen Etiketten, Aromen, originale Medizin und Medikamente aus Skorpionöl,  Alraunwurzel und wertvollen Steinen sehen.

Folter und Todesstrafe Museum

Nichts für leichte Gemüter ist das Museo della Tortura e della Pena di Morte (Museum der Folter und Todesstrafe), das eine bemerkenswerte Sammlung von Werkzeugen, Maschinen und originalen Geräten aufbewahrt, die bis zur Antike hin für die Folterung von Bestraften und Hexen angewandt wurden.

Nirgendwo anders können Sie Gegenstände wie den Keuschheitsgürtel, die schreckliche Eiserne Jungfrau oder den mit Stacheln besetzten Inquisitionsstuhl sehen. 

Galerie Raffaele De Grada

Das ehemalige Konservatorium Santa Chiara, in der die Gewürzhandlung liegt, ist auch Sitz der Modernen und Zeitgenössischen Kunstgalerie Raffaele De Grada, die dem gleichnamigen Mailänder Künstler gewidmet ist, der einen Großteil seines Lebens genau hier in San Gimignano verbracht hat.

Die Galerie verwahrt seine Werke wie auch die Werke anderer großer Künstler wie Guttuso, Sassu, Fieschi und Cassinari. Hier finden außerdem oft interessante Ausstellungen statt, die Fotografen und Künstlern des Neunzehnten-Zwanzigsten Jahrhunderts gewidmet sind.

Rocca di Montestaffoli - San Gimignano

Der wundervolle Ausblick auf die Dächer und Hügel Sienas, die man von den Zimmern des Hotels aus genießen kann, ist längst nicht alles.

Sie können auch zum Rocca di Montestaffoli kommen, eine Festung aus dem Jahre 1353, die ein wundervolles Panorama auf die Stadt und das umgebende Land bietet. 

Safranherstellung

Nur wenigen ist bekannt, dass San Gimignano bis ins Jahr 1100 Herstellungsort des reinen Safrans war.

Die Bauernhöfe der Umgebung, die Safran  herstellen, sind nicht schwer zu erkennen.

Hier können Sie die Techniken des Blütenanbaus erfahren, sehen wie das Endprodukt hergestellt wird und den Safran vielleicht in den besten toskanischen Gerichten kosten. 

Sant’Agostino Kirche

Diese romanische Kirche, die gegen Ende des 3.Jahrhunderts erbaut wurde, ist einen Besuch wert. Die  einfache und blanke Fassade ist das Gegenteil der künstlerischen Schönheit ihrer Innenräume.

Die Kapelle del Beato Bartolo, deren Überreste in einem Monument aus Marmor verwahrt sind, wurde von Sebastiano Mainardi mit Fresken bemalt, während ihre Böden Werk des berühmten Keramikers Andrea della Robbia sind.

Am Hochaltar befindet sich ein Werk von Pollaiolo, die Cappella Maggiore wurde von Benozzo Gozzoli mit Fresken bemalt, die wundervolle Bilder aus dem Leben des Heiligen Augustinus zeigen. 

Stadtmuseum

Im antiken Rathaus aus dem Jahr 1200, das von dem Torre Grossa überragt wird, liegt heute die Pinakothek, in der unbestrittene Meisterwerke ihr zu Hause gefunden haben, wie  die Verkuendigung Fillipinos, eines der letzten Werke von Pinturicchio, die Maestà von Lippo Menni und andere Gemälde von Benozzo Gozzoli. Der Dante Saal, der einige Kunstwerke beherbergt, erhält seinen Namen von dem toskanischen Poeten, der während dem Mittelalter hier Gast war.

Vernaccia Wein Museum

In der Villa von Rocca di Montestaffoli liegt das Museum, das den berühmten Weinen von San Gimignano gewidmet ist, an erster Stelle seinem Vernaccia DOCG.

Eine unverzichtbare Etappe für all diejenigen, die die Geschichte und Herstellungsverfahren unseres Weines durch eine einzigartige multisensorische Erfahrung und auf Nachfrage auch durch eine wahre Weinprobe mit einem Sommelier vertiefen wollen. 

Sehen Sie Aus Einem Unserer Fenster

Unsere Zimmer

Lassen Sie Sich Von Unserer Küche Inspirieren

Restaurant

Nutzen Sie Die Angebote

Angebote